Der Kontext von Unternehmen hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert…

 

“Wir befinden uns in einer Umbruchphase”

“Unsere Arbeitswelt verändert sich rapide”

“Arbeiten 4.0 und NewWork und Digitalisierung sind Synonyme für eine sich rasant verändernde Umwelt unserer Unternehmen”

Die Welt hat sich in den letzten Jahrzehnten in der Tat dramatisch verändert. Unternehmen stehen dynamischen Märkten gegenüber. Die Bedürfnisse der Kunden werden individueller. Und die Digitalisierung und die rasante Entwicklung der Technologie gibt auch Individuen die Möglichkeit, wertschöpfend am Markt tätig zu sein. Wir alle merken das und doch fällt es uns schwer, wirksam darauf zu reagieren. Das kommt nicht von ungefähr. Wir sind es gewohnt, in Strukturen, Plänen und Rezepten zu denken, doch der Markt, unsere Kunden oder das Internet hält sich nicht an Pläne oder Rezepte.

Und was jetzt – wie starten wir in die “Neue Arbeitswelt”?

Zuerst einmal gibt es kein Rezept, keinen Prozess und auch keinen Berater, der Ihnen garantieren kann: “Machen Sie es genau so und sie werden mit Sicherheit erfolgreich werden.” Das macht die Sache nicht einfacher, aber auch nicht hoffnungslos. Wir starten oft mit »Den drei Fragen der Medusa« Daraus lassen sich erste Schritte und Handlungsfelder ableiten, mit deren Umsetzung in der Regel sehr hohe Wirkung erzielt wird.

Hier wollen wir die drei Fragen an Hand des Beispiels „Digitaler Wandel“ stellen.

Die erste Frage der Medusa

Was müssen Sie tun, damit die Digitalisierung in Ihrem Unternehmen Einzug finden kann?

Die zweite Frage der Medusa

Welche Strukturelmente, Methoden, Werkzeuge, Verhaltensweisen stehen der Umsetzung im Wege?

Die dritte Frage der Medusa

Welche der Ergebnisse aus Frage 1 und Frage 2 sind entscheidbar und welche sind es nicht?

Wollen Sie mal einen Blick in die Ergebnisse aus den drei Fragen der Medusa werfen?

Ergebnisbericht aus einem Workshop des Unternehmertages in Pfaffenhofen…

Ergebnisse Unternehmerforum: Wirksame Zusammenarbeit im Digitalen Zeitalter